Homepage TV 1906 Gossfelden


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


2009 Grenzgangfest

Berichte > Berichte 2009

Der Turnverein 1906 Goßfelden beim Grenzgangfest Goßfelden 2009


Lahntal | Fünf Tage Grenzgangfest Goßfelden. Zwar nur alle sieben Jahre, aber für fünf Tage Festivitäten braucht man schon einiges an Kondition. Und in Sachen Kondition ist man beim Turnverein 1906 Goßfelden genau an der richtigen Stelle. Nun das klingt jetzt sehr nach Anstrengung und dem Erfüllen eines bestimmten Solls, aber damit kein falscher Eindruck entsteht: anstrengend war's ab und zu auch, aber vor allem hat es uns Spaß gemacht!

Der Turnverein hat gerne mitgefeiert und es war uns eine Freude, das Grenzgangfest 2009 an der einen oder anderen Stelle mitgestalten zu können. So etwa beim Heimatabend am Donnerstag, den 25.06. In den Wochen und Tagen zuvor war in den einzelnen Gruppen fleißig geübt worden, damit bei den Vorführungen auch alles klappt und bei den Zuschauern keine Langweile aufkommt. Letztere Sorge war sicherlich unberechtigt, präsentierten sich die diversen Abteilungen des TV 06 neben den Auftritten der Otto-Ubbelohde-Schule und anderer Dorfvereine an diesem Abend doch mit einem äußerst abwechslungsreichen Programm. Dazu gehörten auch unsere fünf Tanzgruppen mit Teilnehmern im Alter von 4 bis 22 Jahren. In passenden Kostümen hatten sie höchst unterschiedliche Choreographien auf Kult-Hits von Abba bis Michael Jackson einstudiert.

Unter dem Motto der (Bewegungs-)Vielfalt stand auch der folgende Auftritt der Kinderturnabteilung. Die gemeinsame Nummer, an der von den "Purzel-" bis zu den Jugend-Turnern über 80 junge Sportler teilnahmen, wurde vom Publikum ebenfalls mit viel Applaus belohnt.
Am späteren Abend - nach einigen musikalischen Einlagen der Grenzgangmusikanten und dem Posaunenchor - gehörte die Bühne erneut den Gruppen des TV 06. In eleganten historischen Gewändern versetzte die Seniorentanzgruppe das Publikum mit ihrem Kontratanz in die höfische Vergangenheit des 17. und 18. Jahrhunderts. Danach zeigten sich die "Jedermänner" mit menschlichem Pyramidenbau zum einen akrobatisch, zum andern ausdauernd, als sie dem Publikum mit Tae-bo Schritten zu flotter Musik einheizten. Die Vielfältigkeit des Turnvereins wurden spätestens jetzt deutlich. Denn im Kontrast zur vorigen Nummer formierte sich die Tai Chi-Gruppe nun zu deutlich leiseren und meditativen Tönen auf der Bühne und vollführte mit fließenden Bewegungen eine alte chinesische Schwertformation.
Der erste Abend des Grenzgangfestes 2009 endete schließlich mit einem Fackelzug und der Illumination des Dorfes und stellte aus Sicht des Grenzgangvereins einen äußerst gelungen Auftakt der Feierlichkeiten dar. Diesem Urteil konnten wir uns vorbehaltlos anschließen.Wie bei jedem Fest gibt es natürlich immer ganz persönliche Höhepunkte. Für unseren Verein waren dies sicherlich der Auftakt mit dem erwähnten Heimatabend einerseits, und der große historische Festzug am Sonntag andererseits. Besonders stolz sind wir, dass wir auch hier mit den Allerjüngsten, bis zu den Junggebliebenen teilnehmen, und damit unserem Leitgedanken: "ein Verein für alle Generationen" Ausdruck verleihen konnten.

Auch an den beiden folgenden Tagen war der Turnverein bei den verschiedenen Aktivitäten stets gut vertreten. Ob nun morgens die Grenze abgelaufen wurde oder abends Partybands im Festzelt für Stimmung sorgten. Unsere Mitglieder waren ganz offensichtlich bester Laune und nie weit von der Tanzfläche entfernt. Vielen Dank dem Grenzgangverein für das schöne Programm.


Getreu der Vorgabe seitens des Grenzgangvereins, sich historisch zu präsentieren, wurde der schön geschmückte Themenwagen des TV 06 von Turnvater Jahn höchst persönlich begleitet. Der Aufbau mit Barren zog die zahlreichen Schaulustigen ganz besonders in seinen Bann.


Wann immer eine kleine Pause war, gaben unsere vier TurnerInnen auf dem Wagen eine kleine Kostprobe ihres Könnens und wurden mit Applaus belohnt. Von den original Turnhosen bis zur Oberbekleidung ganz in weiß, prangten nur die vier F´s des Wahlspruchs der Turner (Frisch, fromm, fröhlich, frei) in roten Lettern auf ihrer Brust. Durch dieses Farbenspiel von Rot und Weiß zeichneten sich auch die restlichen Zugteilnehmer des Turnvereins aus, sodass die Straßen des Ortes in den Vereinsfarben erleuchteten.

Angeführt wurden die "Fußtruppen" von unserem Turnwart Herbert Busch mit der Vereinsfahne. Während die zahlreichen Kinder das Publikum mit Reifen oder Bändern begeisterten, gaben die Älteren - wie in alten Zeiten - eine kleine Choreographie mit Holzkeulen zum Besten. Es folgten einige Vertreter der Tai Chi-Gruppe und des Lauftreffs, womit der TV 06 freudig mit über 80 seiner Mitglieder am Festzug teilnahm. Dieser endete im Festzelt, wo erneut bei sehr guter Stimmung gefeiert wurde und kaum einer auf den Bänken sitzen blieb.
Ein ähnliches Bild war am Montagabend zu beobachten, als die Band "Wildbach" zum Abschluss des fünftägigen Festes im Festzelt spielte. Kondition bewies der TV 06 auch hier … Nicht wenige waren bis zum letzten Takt der Band auf der Tanzfläche und beschlossen in bester Stimmung das rundum gelungene Fest.

Zu guter letzt möchten wir dem Grenzgangverein ein großes Lob aussprechen. Er hat das 2009er zu einem Grenzgangfest in Goßfelden gemacht, dass wir sicher nicht so schnell vergessen werden … zumindest für die nächsten 7 Jahre nicht.

Boris Polifka



Home | N E W S | Sportabzeichen News | Termine | Vorstand und weitere Ämter | Presse-Berichte | Berichte | Links | Download | Historische Momente | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü